Suchfunktion

Verhandlungstermin im Verfahren nach dem KapMuG gegen die Porsche Holding SE und die Volkswagen AG

Datum: 14.12.2018

Kurzbeschreibung: 

Der 20. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Stuttgart verhandelt am


Mittwoch, 06.02.2019, 13.00 Uhr
im Saal 2.10 des Oberlandesgerichts
(Archivstr. 15 A/B, 70182 Stuttgart)



unter dem Vorsitz von Stefan Vatter im Verfahren eines noch nicht bestimmten Musterklägers gegen die Porsche Automobil Holding SE und Volkswagen AG wegen Kapitalmarktinformationshaftung über die Zulassung des Musterverfahrens.


Im Termin soll vor allem die mit dem Hinweisbeschluss vom 05.07.2018 aufgeworfene und diskutierte Frage erörtert werden, ob das vorliegende Musterverfahren neben dem beim OLG Braunschweig anhängigen Musterverfahren durchgeführt werden kann oder ob seine Durchführung infolge des beim OLG Braunschweig anhängigen Musterverfahrens gesperrt ist und der Vorlagebeschluss des LG Stuttgart deshalb ausnahmsweise keine Bindungswirkung entfaltet (§ 7 KapMuG).


Interessierte Medienvertreter werden aufgefordert, bis 20.01.2019 ihre Teilnahme an der mündlichen Verhandlung anzumelden, so dass evtl. gesonderte Hinweise bzgl. Akkreditierung folgen.


Aktenzeichen: 20 Kap 2/17

Fußleiste