Suchfunktion

Neue Vizepräsidentin am Oberlandesgericht Stuttgart Cornelia Horz tritt Nachfolge von Herbert Mayer an

Datum: 03.08.2009

Kurzbeschreibung: 

 

Cornelia Horz ist die neue Vizepräsidentin des Oberlandesgerichts Stuttgart. Sie ist die Nachfolgerin von Herbert Mayer, der seit 1. Juli 2009 als Bundesrichter beim Bundesgerichtshof in Karlsruhe tätig ist.

Cornelia Horz ist am 11. August 1957 in Dornstetten-Hallwangen in der Nähe von Freudenstadt geboren. Nach dem Abitur schlug sie zunächst die Rechtspflegerlaufbahn ein. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Tübingen und erfolgreichem Abschluss mit der Ersten und Zweiten juristischen Staatsprüfung trat sie im März 1987 in den höheren Justizdienst des Landes ein. Nach Stationen beim Landgericht Ulm, der Staatsanwaltschaft Stuttgart und dem Amtsgericht Stuttgart- Bad Cannstatt wurde sie früh in das Justizministerium des Landes Baden-Württemberg berufen. Ab 1994 war Frau Horz beim Landgericht Stuttgart tätig. 1996 folgte die Abordnung an das Oberlandesgericht Stuttgart. Dort war sie auch Ausbildungsleiterin für Rechtsreferendare. Seit dem Jahr 1999 war Frau Horz wieder beim Justizministerium tätig, zunächst als Leiterin der Referatsgruppe Zivilrecht. Am 1. September 2003 wurde ihr das Amt der Präsidentin des Landesjustizprüfungsamts übertragen. Im Januar 2008 wurde sie zur Präsidentin des Landgerichts Ravensburg berufen.

Präsident des OLG Eberhard Stilz hält die Berufung von Frau Horz für einen Glücksfall für das OLG: „Dass eine so herausragende Spitzenkraft der Justiz für diese Aufgabe gewonnen werden konnte, wird im ganzen Haus lebhaft begrüßt. Frau Horz ist hier noch aus ihrer früheren Verwendung am OLG fachlich wie menschlich in allerbester Erinnerung. Sie hat aber ebenso in allen anderen anspruchsvollen Ämtern, insbesondere als Chefin des Landesjustizprüfungsamts und als Präsidentin des Landgerichts Ravensburg, allseits höchste Wertschätzung erworben.“

Die Vizepräsidentin ist die ständige Vertreterin des Präsidenten und leitet unmittelbar die Verwaltungsabteilung des Oberlandesgerichts, die unter anderem mit Personal-, Haushalts- und Organisationsaufgaben für 8 Landgerichte, 56 Amtsgerichte und 234 Bezirksnotariate des Bezirks des Oberlandesgerichts zuständig ist. Der Verwaltungsabteilung obliegt auch die Personalverwaltung für die Generalstaatsanwaltschaft und 8 Staatsanwaltschaften.

Die Vizepräsidentin wird zugleich den Vorsitz des für Gesellschaftsrecht zuständigen 14. Zivilsenats des OLG übernehmen.

Frau Horz ist verheiratet und wohnt in Ebersbach-Roßwälden.

Fußleiste